Kinderfeuerwehr im Februar

Übung macht den Meister. Auch für uns Feuerwehrleute gilt dieses Motto meist ein ganzes Leben im aktiven Dienst. Je mehr man etwas übt, desto besser prägt es sich in unser Gedächtnis ein und desto sicherer und selbstbewusster sind wir mit jedem einzelnen Handgriff.

Um über das Thema Atemschutz best möglich unterrichtet zu sein, haben sich unsere kleinen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner auch in der zweiten Übung des neuen Jahres mit dieser Sparte beschäftigt.

Jedes Kind bekam im Januar 2019 eine eigene selbstgebastelte Atemschutzflasche. Diese Übung wurde größtenteils dazu verwendet, dem neuen "Werkzeug" dem letzten Feinschliff zu verpassen. Ebenso stand die Atemschutzübungsanlage auf dem Programm. Hier durften die Kinder nach dem erwachsenen Vorbild auch, die gesamte Kriechstrecke absolvieren. Selbstverständlich mit ihrem eigenen Atemschutzgerät, dass der normalen Druckflasche bis auf ihr Gewicht sehr ähnelt, um die Bedingungen auch realistisch darzustellen. 

Interesse geweckt? Bereits morgen findet bei uns im Gerätehaus die nächste Kinderfeuerwehrübung statt. Wo gearbeitet wird, kommt aber sicherlich auch der Spaß wie in der Aktivenwehr garantiert nicht zu kurz.