Erfolgreiche Teilnahme am Atemschutzwettbewerb

Für normale Feuerwehrleute gibt es Leistungsprüfungen, wo sie regelmäßig auf Herz und Nieren geprüft werden. In einer Variante unterziehen sich auch Atemschutzgeräteträger den kritischen Augen der Schiedsrichter.

Viel umfassender und intensiver ist für solch einem Atemschutzgeräteträger aber der Atemschutzwettbewerb, bei dem sie im Laufe der Jahre Bronze, Silber und schließlich Gold ablegen können.

 

Sie beweisen hier, dass sie zu jeder Zeit, zu jedem Ort schnellstmöglich ihr Gerät anliegen, Personen retten, verschiedene Gefahren erkennen und sicher mit sämtlichen Gerätschaften und Materialen umgehen können.

 

Wir dürfen sechs unserer Kameradinnen und Kameraden zur erfolgreichen Teilnahme an diesem Wettbewerb gratulieren.

Herzlichen Glückwunsch an die Bronze-Gruppe um Johannes Auer, Bernd App und Markus App sowie an die Silber-Gruppe mit Astrid von Seydewitz, Franziska Wittmann und Michael Biller. 

 

 

Wir sind sehr stolz auf Euer bestandenes Abzeichen!