· 

Verkehrsunfall - eCall


Einsatzdatum


30.07.2021



Uhrzeit


13:28



Einsatzstichwort


THL 3



Grund der Alarmierung


VU - eCall



Eing. Personal


20



Ausgerückte Fahrzeuge


HLF 20 (40/1)

Rüstwagen (61/1)

TLF 24/50 (23/1)

Dekon-P (67/1)

V-Warn

ELW (12/1)

Land 4



Einsatzort

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.


Ausgerückte Wehren


Feuerwehr Deggendorf



Einsatzbericht


Zu zwei fast zeitgleichen Alarmierung ist es am frühen Nachmittag gekommen. Die erste Alarmierung, die über die Leitstelle Straubing angekommen ist, war ein eCall ohne Sprachwiedergabe. Da die Leitstelle mit keinem Insassen sprechen konnte, wurde THL 3 alarmiert. Bei einem eCall wird der Standort automatisch an die Leitstelle mit übermittelt. Dieser befand sich laut Übermittlung im Hafengelände etwas neben der Autobahnbrücke. Hierzu rückten unser HLF und der Rüstwagen aus.

 

Eine Minute später ging ein weiterer Notruf in der Leitstelle ein. Hier wurde ein Brand eines Pkw auf der Autobahnbrücke A3 über dem Hafen gemeldet. Zu diesem Einsatz rückte dann unser Tanklöschfahrzeug aus.

Nach erster Erkundung im Hafengelände konnten unser HLF und Rüstwagen keine Feststellung machen und keinen verunfallten Pkw ausfindig machen.

 

Unser TLF auf der A3 konnte zuerst nur einen Auffahrunfall mit fünf beteiligten Pkws feststellen. Von diesen Autos hat jedoch keines gebrannt. Da jedoch ein Brand gemeldet war, fuhr das TLF die A3 bis zur Anschlussstelle Hengersberg weiter ab, um sicher zu stellen, dass wir nichts übersehen.

Die nachrückenden Einsatzkräfte kümmerten sich dann um den Auffahrunfall zwischen den fünf Pkws auf der Donaubrücke.

 

Nach der zuerst etwas unübersichtlichen Lage wurde nach kurzer Erkundung schnell klar, dass es sich bei den beiden gemeldeten Einsätzen um den Auffahrunfall auf der Donaubrücke handelt. Wir blieben dann bis zum Eintreffen der Abschleppwagen an der Einsatzstelle und banden die auslaufenden Betriebsmittel und sicherten die Unfallstelle ab.