Vorstellung DLA(K) 23/12

Nachdem unsere neue Leiter jetzt auch offiziell in Dienst gestellt wurde, wollen wir euch natürlich auch ein paar Daten erzählen.

 

Das Fahrzeug wurde durch die Firma Rosenbauer in Karlsruhe gebaut. Als erste Drehleiter im Landkreis verfügt diese über ein Gelenkteil im ersten Leiterpark. Aufgebaut wurde sie auf einem 15 Tonnen Mercedes Benz Atego Fahrgestell mit 300 PS Leistung.

 

Ebenfalls völlig neu für uns ist auch der Rettungskorb der für bis maximal 500 Kilogramm oder 5 Personen zugelassen ist. Durch seine Funktionalität ist dessen Einsatzmöglichkeit auch enorm gestiegen. So kann der Korb nicht nur mit einer Krankentragenhalterung ausgestattet werden, sondern es besteht auch die Möglichkeit eine Schuttmulde, einen Lüfter mit Wassernebel, eine Halterung für die Box der Motorsäge oder gar einen Galgen mit Anschlagpunkten zum sichern von zwei Einsatzkräften, z.B. auf einem Dach, zu montieren.

Des weiteren besteht bei der Krankentragenhalterung nicht nur die Möglichkeit diese auf der Brüstung unseres Rettungskorbes zu montieren, sondern auch durch kleine Handgriffe diese am Korbboden zu montieren. In dieser Lage kann dann auch durch aufsetzen eines Adapters die Schwerlastkrankentrage aufgesetzt werden. Auch der Wasserwerfer ist ab jetzt nicht mehr manuell zu bedienen, sondern funktioniert voll elektrisch, wodurch ein bedienen durch den Maschinisten ohne Personal im Korb möglich ist.

 

Am Mittwoch den 10.06.2020 um 16:00 Uhr konnte sie auch nach gründlicher Einarbeitung unserer Mitglieder ihren Einsatzdienst antreten.

 

Im Anschluss seht ihr noch ein paar Bilder der Leiter und deren Anbaugeräten.