80 Jahre lang Feuerwehr Deggendorf

Mit „80 Jahre lang Feuerwehr Deggendorf“ haben wir weder einem Mitglied zum 80. Geburtstag gratuliert noch die langjährige Ehrung mehrerer Mitglieder zusammengefasst: Franz Hochrein ist uns, der Freiwilligen Feuerwehr Deggendorf, nun seit 80 Jahren ein treues Mitglied. Allen voran ihn und viele weitere Mitglieder durften wir in dieser Woche im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung ehren.

In unserer jährlichen Jahreshauptversammlung blicken wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Vertretern der Stadtteilwehren und vielen Ehrengästen auf das vergangene Jahr zurück. 

Dabei hatten unsere Mitglieder 2019 auch wieder einiges zu tun. Der Feuerwehrverein, der im letzten Jahr 225 Mitglieder zählen durfte, hat der Stadt Deggendorf den Anhänger Abrollbehälter übergeben dürfen. Darüber hinaus haben wir die Küche komplett erneuert sowie ein Gartenhaus neu aufgebaut. Aber auch die Kameradschaft und das gemeinsame Miteinander kam unter den beiden Vorständen Tim Rothenwöhrer und Bernd App nicht zu kurz. So konnte der Verein zahlreiche Mitglieder beim Fischessen, Familienbrunch, Christkindlmarkt aber auch bei vielen Ausflügen und Festen begrüßen. 

Die Mehrzahl der Mitglieder im Feuerwehrverein finden sich auch im aktiven Dienst wieder. Auch hier wurde es für unsere 92 Aktiven im Jahr 2019 nicht langweilig. Insgesamt 474 Mal wurden unsere Kameradinnen und Kameraden alarmiert. Addiert man zu dieser Einsatzzahl auch die sonstigen Tätigkeiten als auch die Übungsstunden mit dazu, ergibt das für unsere aktive Wehr 2019 eine Anzahl an ehrenamtlich geleisteten Stunden von über 10.000. 

Ebenso konnten wir im letzten Jahr wieder eine sehr positive Bilanz über unsere Nachwuchskräfte ziehen. So zählt unsere Kinderfeuerwehr bereits 35 Mitglieder, unsere Jugendfeuerwehr weitere 14 Mitglieder. 

Ein wesentlicher Bestandteil der diesjährigen Jahreshauptversammlung war auch die Wahl der Vorstandschaft. Folgende Personen konnten per Akklamation wieder bzw. neu gewählt werden: 

-       Vorsitzender: Tim Rothenwöhrer

-       stellvertretenden Vorsitzenden: Bernd App

-       Schriftführer: Alexander Höpfl

-       Kassenwart: Herbert Steiner

-       zwei Beisitzer: Thomas Jeggle und Christian Vogl

-       zwei Kassenprüfer: Helmut Kellner und Kurt Meese

Ein weiterer fester Punkt in der Jahreshauptversammlung sind die Beförderungen im aktiven Dienst. Zum Oberfeuerwehrmann ernannt worden sind Markus App, Daniel Beyersdorfer, Laurin Burg, Simon Ebenbeck, Michael Friedl, Pascal Hartl, Hans-Peter Hecker, Tobias Hölzl, Alexander Höpfl, Georg Kandler, Kurt Meese, Manuel Ribbehege, Mario Sedmak, Thomas Six, Pascal Wadulla und Franziska Wittmann. Zum Löschmeister befördert wurde Andreas Förg. Neue Oberlöschmeister sind Manuel Gerlach und Herbert Steiner. Sich nun als Hauptlöschmeister nennen dürfen sich Thomas Jeggle und Christian Vogl. 

Des Weiteren durften wir auch langjährige Mitglieder ehren, die ein rundes bzw. teilrundes Jubiläum zu verzeichnen haben. Für 10 Jahre Mitgliedschaft: Gregor Früh, Gabriele Schrot sowie Enes Ucar. Seit 15 Jahren dabei sind Kurt Meese und Dr. Gerhard Strasser. 20 Jahre im Verein sind Anna Eder, Alois Erl sen., Dr. Fritz Haas, Ludwig Rastorfer jun., Roland Schober sowie Michaela Steiniger. Seit 25 Jahre Mitglied sind Dr. Dr. Peter Burg, Thomas Jeggle, Dr. Herbert Kittl und Marie-Pascale Matysiak. 30-jähriges Jubiläum haben Bernd App, Günther Pammer und Astrid von Seydewitz. Für 35 Jahre konnten wir Dr. Jürgen Renker ehren. 40 Jahre dabei sind Peter Arbinger, Erwin Bumberger als auch Günter Lernbecher. Insgesamt 45 beim Verein ist Peter Mieves. Seit 55 Jahren dürfen wir auch Alois Höfer und Gottfried Stoiber als Mitglied führen. Für Sage und Schreibe 80 Jahre Mitgliedschaft den Franz Hochrein. 

Besonders sportliche Mitglieder durften wir noch das deutsche Feuerwehrfitnessabzeichen verleihen. Silber-Jugend erhielt Simon Golombeck. Das Abzeichen in Gold konnten wir Raphael Wagensonner und Astrid von Seydewitz verleihen.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für das vergangene Jahr 2019. Und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in 2020.