Person droht zu springen


Einsatzdatum


22.10.2020



Uhrzeit


05:58



Einsatzstichwort


Rettung Höhe



Grund der Alarmierung


Person droht zu springen

 



Eing. Personal


9



Ausgerückte Fahrzeuge


KLAF (65/1)

DLK 30/1

KDOW (10/1)

Land 1/3



Einsatzort

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Ausgerückte Wehren


Feuerwehr Deggendorf



Einsatzbericht


Am Donnerstagmorgen den 22. Oktober 2020 bestieg eine Person das Dach eines mehrgeschossigen Gebäudes und drohte zu springen. Daraufhin wurde unsere Höhensicherungsgruppe (HöSG) zusammen mit der Drehleiter, dem Rettungsdienst und der Polizei alarmiert. Die Mitglieder des Fachbereiches HöSG üben regelmäßig den Einsatz der Absturzsicherungsgeräte. Vier Feuerwehrleute haben im Gebäude die Gurte angezogen, um bei Bedarf auf das Dach zu steigen und zu dem Patienten vorzugehen (siehe Foto). Die Einsatzkräfte sind in diesem Fall entweder im Gebäude oder an entsprechenden Auffangösen am Korb der Drehleiter gesichert, sodass sie nicht abstürzen können. 

 

Zur gleichen Zeit bestiegen ein Polizist und ein Feuerwehrmann die Drehleiter und sind damit zu dem Patienten hochgefahren. Glücklicherweise ist der Patient in den Korb der Drehleiter eingestiegen und konnte so wohlauf dem Rettungsdienst übergeben werden.

 

Auf der Drehleiter befindet sich der Sprungretter. Dieser wird bei solchen Einsätzen aufgeblasen und unterhalb der Person platziert. Vor etwas mehr als einem Jahr hatten wir einen ähnlichen Einsatz in Hengersberg, damals ist die Person in den Sprungretter der ortsansässigen Feuerwehr gefallen und hat keinen Schaden genommen. 

 

 

Im Landkreis Deggendorf haben sich die Feuerwehren Plattling und Deggendorf zusammengetan und die HöSG Gruppe gegründet. Bei Bedarf ist diese Fachabteilung der Feuerwehr im ganzen Landkreis im Einsatz. 

 

Hier ist ein weiteres Foto von der letzten HöSG Übung. Es wurde die Rettung eines Patienten mit der Trage geübt. Auf dem Fotos ist zu erkennen, dass die Sicherheit des Patienten und der Einsatzkraft mit einer redundanten (also zweite) Absturzsicherung erhöht werden kann. Sollte das erste Sicherungsseil ausfallen, dann wird die Einsatzkraft vom zweiten Rettungsseil aufgefangen.