Leistungsprüfung 2019

Eine Feuerwehr ist nur so gut wie ihre Mitglieder. Damit diese aber bestens ausgebildet sind, ist ein regelmäßiges Wiederholen der wichtigsten Handgriffe elementar wichtig, um im Falle des Falls keine Zeit zu verlieren.

Genau aus dieser Motivation heraus, stellte sich unsere Feuerwehr auch in diesem Jahr wieder der Leistungsprüfung. Drei Gruppen der Feuerwehr Deggendorf ließen sich bei der "Gruppe im Löscheinsatz" auf Herz und Nieren prüfen. 

 

Die drei Gruppen um die Schiedsrichter Kreisbrandmeister Johann Scheungrab, Stadtbrandinspektor Tim Rothenwöhrer und Stadtbrandmeister Bernd App begannen ihre Leistungsprüfung jeweils mit der Prüfung um ihr fachliches Wissen. Hierbei musste der Gruppenführer Fragebögen beantworten und die Mannschaft Knoten und Stiche vorführen. Ab dem Abzeichen Gold hatten die Teilnehmer auch Zusatzaufgaben wie zum Beispiel Gerätekunde, Erste Hilfe oder Gefahrgut zu bewerkstelligen. Als der Theorieteil abgeschlossen war, konnte die jeweilige Gruppe zum eigentlichen Aufbau übergehen. Alle drei Gruppen unserer Feuerwehr haben hierbei das Löschziel (in Form von umgespritzten Eimern) erfolgreich erreicht. Im Anschluss prüften die Schiedsrichter noch das fachgerechte Saugschlauchkuppeln innerhalb der Zeitvorgabe. Alle Teilnehmer der Leistungsprüfung haben diese Aufgaben mit Bravour gemeistert. 

Daher konnten unsere Mitglieder folgende Abzeichen erreichen: Alexander Höpfl, Katharina Kehr, Christian Korb, Herbert Liebl, Simon Golombek, Raphael Wagensonner und Thomas Wagner (alle Bronze), Roman Celorio, Simon Ebenbeck, Markus Gscheidmeier und Manuel Ribbehege (alle Silber), Markus App, Laurin Burg, Mario Sedmak und Franziska Wittmann (alle Gold), Kurt Meese und Christian Vogl (beide Gold-Blau), Tobias Ebenbeck, Matthias Eglseder, Susanne Kratochwill, Sabine Peter (alle Gold-Grün) und Manuel Gerlach (Gold-Rot).

Wir gratulieren allen Teilnehmern an unserer Leistungsprüfung recht herzlich zu ihrem neuen verdienten Abzeichen.