19.07.2016 Explosion in Metten

Einsatzdatum:

19.07.2016

Uhrzeit von:

 07:25

Uhrzeit bis:

11:08

 Brand

  THL

 BMA

 Sonst.

Grund der Alarmierung:

Einsatzstichwort:

B Explosion

Explosion

Ausgerückt:

 

 

 

TLF 16 (20/1)

 TLF 24/50 (23/1)

 LF 16 (41/1)

ELW (10/1)

  Rüstwagen (61/1)

  DLK 23/12 (30/1)

 DL 18 (31/1)

 GWG (52/1)

 KLAF (65/1)

 LKW (56/1)

 Dekon-P (97/1)

  MZW (11/1)

 MTW (14/1)

 Boot (99/1)

 Messfahrzeug (66/1)

 

 LiMa

 V-Warn

 Wasserwerfer

 P 250

 MOPM

 Öl 1

 Öl 2

 BSK-Öl

 Land 1/3

  Land 4

  Radlader (39/1)

  Multikopter

Eing. Personal:

38

 

 

Genauer Einsatzort:

Waldstraße in Metten

Straße:

Waldstraße

Ausgerückte Wehren:

Feuerwehr Deggendorf

Einsatzbericht:

Großalarm für die Feuerwehren aus dem Bereich Metten und Deggendorf am heutigen Dienstagmorgen. Mehrere Anwohner meldeten der Integrierten Leitstelle Straubing eine massive Explosion im Wohngebiet von Metten. Stefan Wagner war ersteintreffender am Einsatz und musste feststellen, dass sich ein Wohnhaus bereits im Vollbrand befand. Ein gezielter Löschangriff war auf Grund von mehren Explosion im Haus nicht mehr möglich. Mit mehreren Wenderohren wurde aus der Distanz das Feuer bekämpft. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt, sodass der ebenfalls angerückte Rettungsdienst nur als Vorsorge bereit stand. Unser Multikopter leistete wertvolle Hilfe als es darum ging, Bildmaterial von der Unglücksstelle zu erstellen. Mit der angesetzten Wärmebildkamera waren alle Glutnester im Gebäude zügig lokalisiert.