Womit löscht man jetzt am besten einen PKW-Brand? Wie nah darf im Brandfall an elektrischen Anlagen gelöscht werden? Welche Korblast trägt die Drehleiter? Welche Atemschutzgeräte sind für Tunnel und andere große Gebäude vorgesehen? Wie wird ein Atemschutznotfall abgehandelt? Wie funktionieren die neuen Funkgeräte des Digitalfunks? Woran erkennt man einen drohenden Flashover? Welche besonderen Gefahren birgt ein Kellerbrand? Kann zu viel Wasser als Löschmittel für die Einsatzkräfte gefährlich sein? Wie verlegt man eine Schlauchleitung im Treppenhaus? Bis zu welcher Höhe kann man aus offenem Gewässer ansaugen? Welche Sonderlöschmittel hält die Feuerwehr Deggendorf vor? Und wo sind jetzt im Tanklöschfahrzeug nochmal gleich die Schlauchhalter?

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die man vergisst, wenn man sie lange nicht braucht. Und manchmal sind es lebenswichtige Handgriffe und Fachwissen. Wir üben gern, weil zunächst die Kameradschaft eine Grundvoraussetzung für gute Zusammenarbeit ist. Vor allem aber halten wir uns fit, körperlich wie auch fachlich. 14 Fahrzeuge zu beherrschen erfordert ein geplantes Vorgehen bei den Übungen. In Modulen werden die unterschiedlichen Arbeitsbereiche über das Jahr abgearbeitet und wiederholt, sodass eben keine lebenswichtigen Kenntnisse verloren gehen.